Am 07.11.2017 findet ab 10:00 die Präsentation ausgewählter Arbeiten im Modul MM12 HÖCHST statt.

Link zur Galerie - MM12 Höchst Präsentation Infraserv

Link zur Galerie - MM12 Höchst Kolloquium 

 

 

 

 

Vom 23.10. bis 27.10.2017 findet im Rahmen des Moduls MM11 (Entwurf) und des Muduls MM14 (Masterthesis) ein Workshop auf dem Audi Werksgelände in Ingolstadt statt.

Aus Platzmangel hat sich das Audi-Werk über die einst begrenzende Bahnlinie hinaus erweitert. Die beiden Werksteile werden aber nur durch zwei Brücken (Produktion) und einen Tunnel (für Fußgänger und Fahrzeuge) miteinander verbunden. Die Bahnlinie stellt dabei nicht nur eine zu überwindende Zäsur dar, sie birgt auch Potential für zusätzliche Erweiterungsflächen. 

Bei dem Workshop in Ingolstadt wird als erstes der Standort vorgestellt. Zudem erhalten die Studierenden Informationen zu rechtlichen Möglichkeiten und technischen Voraussetzungen eine Bahnlinie zu überbauen. Im Anschluss werden in kleineren Gruppen die Qualitäten des Standorts analysiert und anhand der vorgestellten Herangehensweisen ein städtebauliches Konzept erstellt.

 

 

 

Die Studierenden entwickeln ein zukunftsfähiges Projekt, das die Defizite des Gebäudes Bestandsgebäude D710 im Industriepark Höchst behebt und das neue Raumprogramm berücksichtigt. 

Das Gebäude D710 wurde 1935–1937 als Pharmazeutische Expedition CH 3 erbaut und innerhalb der Farbwerke Hoechst „Pharma V.V.V.“ genannt. Es wird nicht als Einzel-Baudenkmal eingestuft, steht jedoch unter Umgebungsschutz, d.h. es sollten neben der vorrangigen Bearbeitung der inneren Organisation und Gestaltung auch die Ensemblewirkung mit den benachbarten Baudenkmälern berücksichtigt werden.

Ausgabe des Entwurfs: 20.4.2017, 11:15 Uhr im Masteratelier PB A 121 

Workshop im Industriepark Höchst: 25.-28.4.2017, Gebäude C820 

Abgabe und Präsentation der Ergebnisse: 20.9.2017, 10:00 Uhr im Masteratelier PB A 121 

Link zur Galerie - MM12 Höchst Entwurfspräsentation

 

 

Ausstellung ausgewählter Entwürfe im Modul MM12 in Canale di Tenno (Italien).

Link zur Galerie - MM12 Canale Ausstellung

 

 

 

 

Ziel des Entwurfes ist es, für die Falke-Geschäfte ein neues Konzept für die Außen- und Innenraumgestaltung zu entwickeln. Das neue architektonische Gestaltungskonzept soll die wesentlichen Merkmale des Unternehmens bündeln und als Grundlage für weitere Umbauten und Neubauten dienen.

Ausgabe: 26.10.2016 um 14.15h im oberen Masterateilier
Ortbesichtigung: 2.11.2016 um 10.00h, Ohlgasse 5, 57392 Schmallenberg
Abgabe: 13. KW 2017

Link zur Fotogalerie - Präsentation vor dem Falke Gremium (31.5.2017)

Link zur Aufgabenstellung
Zur Historie des Unternehmens Falke