Allgemein

Bauen im Bestand wird künftig mehr denn je das Berufsbild der Architektin oder des Architekten prägen. Modernisierung, Schadenssanierung, Energieeinsparung, Umbau und Erweiterung. Rückbau in schrumpfenden Städten und Baulückenschließung werden die Zukunftsaufgaben der Architekturbüros sein. Diese Anforderungen umfassend den Masterstudierenden zu vermitteln ist Inhalt und Ziel des Masterstudiengangs Architektur an der Universität Siegen.

Es werden bis zu 25 Studierende aufgenommen. Ihnen steht ein gemeinsames Atelier offen, wo sie miteinander, mit Lehrenden und Gastvortragenden ihre Projekte entwickeln oder diskutieren, wo Seminare und Vorträge stattfinden und ein kommunikatives Miteinander gepflegt werden soll.

Curriculare Struktur

Die Struktur des Masterstudienganges ist im Studienverlaufsplan dargestellt.  Im Studienablaufplan sind differenzierte Angaben zum Workload und zu den Creditpoints zusammengefasst.

Der Masterstudiengang umfasst 120 Creditpoints (CP). Von den insgesamt 120 Creditpoints entfallen 30 Creditpoints auf Pflichtmodule, 42 Creditpoints auf die Entwürfe/Projektarbeit, 30 Creditpoints auf die Wahlpflichtmodule sowie 18 Creditpoints auf die Masterthesis. Der Studiengang gliedert sich in 14 Module incl. der Masterthesis.

Fachgruppen

Der Masterstudiengang ist thematisch in 4 Fachgruppen strukturiert, bei dem alle Lehrbereiche des Departments Architektur vertreten sind.
Die 4 Fachgruppen setzen sich wie folgt zusammen:

A - Kulturwissenschaften
B - Gebäudekunde und Gestaltung
C - Konstruktion und Technik
D - Gebäudeplanung und Baumanagement.
Jede dieser Fachgruppen bietet Pflicht- und Wahlpflichtmodule an. Die jeweiligen Module sind wiederum in mind. 2 Modulelemente unterteilt.

Um ein ausgeglichenes Basiswissen bei den Studierenden zu erreichen, bilden 5 Pflichtmodule mit insgesamt 30 Creditpoints das Grundprofil des Masterstudiengangs. Die Pflichtmodule sind über 3 Semester (1.-3. Semester) verteilt. Die Fachgruppen A, B, D sind mit einem und die Fachgruppe C mit zwei Pflichtmodulen vertreten. Die Teilnahme und der Nachweis der Creditpoints sind in allen 4 Fachgruppen erforderlich.

Verteilt über 4 Semester (1.-4. Semester) bilden 5 Wahlpflichtmodule die Möglichkeit der Vertiefung. Das Verhältnis der Wahlpflichtmodule zu den Pflichtmodulen beträgt 25%. Die Leistungspunktanzahl liegt bei den Wahlpflichtmodulen ebenfalls bei 30 Creditpoints. Zu den 4 Fachgruppen aus dem Department Architektur (A, B, C, D) kommt ein weiteres Wahlpflichtmodul hinzu, welches department- bzw.  fakultätsübergreifend das Themenspektrum erweitert. Im Gegensatz zu den Pflichtmodulen ist die Belegung der Module im Wahlpflichtmodulbereich frei kombinierbar. Durch diese Wahlmöglichkeit soll das Schwerpunktwissen gefördert sowie die individuelle Vertiefung jedes Studierenden ermöglicht werden. Weitere Wahlmöglichkeiten bestehen in der Wahl der Entwurfsthemen und dem frei wählbaren Thema der Masterthesis.

Während des gesamten Masterstudiums sind Entwurfsprojekte zu bearbeiten. Die Entwürfe (Entwurf 1, Entwurf 2 als Integriertes Projekt und drei Kurzentwürfe) variieren in der Komplexität, der Bearbeitungszeit sowie dem Umfang der zu erbringenden Leistungen. Die erworbenen theoretischen Kenntnisse werden  umgesetzt und fortlaufend überprüft. In den Entwürfen sind insgesamt 42 Creditpoints zu erbringen.

Mit der Masterthesis (18 Creditpoints)  im 4. Semester wird der Masterstudiengang abgeschlossen.

Alle Module des Masterstudienganges bestehen aus 6 Creditpoints. Mit dem Creditpointsystem sind sie mit dem Punktsysteme der anderen Departments und Fakultäten kompatibel.